Als Arzt/Ärztin in der Schweiz arbeiten: alle Infos für MedizinerInnen aus Deutschland

Alles zum Thema + weiterführende Infos

Jedes Jahr wandert eine mittlere fünfstellige Anzahl an Menschen in die Schweiz aus. Besonders beliebt ist die Schweiz bei gut ausgebildeten Fachkräften wie Medizinerinnen und Medizinern aus Deutschland. Schliesslich winken hier besonders hohe Löhne bei gleichzeitig niedrigen Steuern. Und ganz nebenbei weiss auch die von Bergen und Seen geprägte Landschaft zu überzeugen. Doch worauf muss man achten, wenn man als deutscher/r Arzt/Ärztin in der Schweiz arbeiten will? 

Inhalt:

Aufenthaltsgenehmigung
Anerkennung der Ausbildung / Weiterbildung / Titel
Szenarien
Jobsuche
Infos zur Auswanderung

Aufenthaltsgenehmigung: in der Regel kein Problem

Bis zu drei Monaten darf man auch ohne Aufenthaltsgenehmigung in der Schweiz weilen - danach benötigt man zwingend eine Aufenthaltsbewilligung. Für Bürger aus EU-/EFTA-Staaten wie Deutschland ist es dank “Abkommen über die Personenfreizügigkeit (FZA)” relativ leicht, eine solche zu erhalten. Besonders gut ausgebildete Menschen in gefragten Berufen, die eine befristete oder besser noch unbefristete Stelle in der Schweiz vorweisen können, erhalten den “Ausweis B” für fünf Jahre. Im Anschluss daran kann eine dauerhafte Niederlassungsbewilligung beantragt werden.

Folgende Punkte sollten erfüllt sein:

  • Fester Wohnsitz in der Schweiz
  • Anstellung in der Schweiz oder Plan, eigene Praxis zu eröffnen
  • ausreichend finanzielle Mittel (durch Job sichergestellt)
  • Nachweis einer Schweizer Krankenversicherung

> Alle Infos zur Aufenthaltsbewilliung in der Schweiz
> Grenzgänger statt Auswandern: alle Infos

Anerkennung der Ausbildung als erster Schritt

Damit man überhaupt einen Job in der Schweiz antreten und sich dann um eine Wohnung und weitere Angelegenheiten kümmern kann, müssen Medizinerinnen und Mediziner ihren Ausbildungsstatus in der Schweiz anerkennen lassen. Auch hier lautet die gute Nachricht: Wer einen Abschuss in Deutschland gemacht hat, braucht sich um die Anerkennung keine Sorgen machen.

Das Wichtigste:

  • Das abgeschlossene Medizinstudium (Master / Diplom) wird in der Schweiz als gleichwertig anerkannt. 
  • Eine Approbation wie in Deutschland gibt es für Ärztinnen und Ärzte nicht. Stattdessen legen Medizinstudenten nach Abschluss ihres Studiums eine eidgenössische Prüfung der (Human)medizin ab, die zur Arbeit als Assistenzarzt berechtigt. 
  • Weiterbildungstitel / Facharzttitel werden in der Schweiz ebenfalls als gleichwertig anerkannt.

Für die Anerkennung sind das Bundesamt für Gesundheit in der Schweiz sowie die untergeordnete Medizinalberufekommission „MEBEKO“ zuständig:

Bundesamt für Gesundheit BAG
Medizinalberufekommission MEBEKO
Schwarzenburgstrasse 157
CH-3003 Bern
Telefon +41 (0)58 462 94 83
E-Mail: mebeko@bag.admin.ch

> Infos zur Anerkennung ausländischer Abschlüsse
> Antragsformular - Direkte Anerkennung eines Weiterbildungstitels
> Antragsformular - Direkte Anerkennung eines Diploms 

Szenarien

Folgende Szenarien sind möglich, um als Arzt / Ärztin in der Schweiz zu arbeiten:

  1. erfolgreiches Studium in Deutschland - geplante Facharztweiterbildung in der Schweiz
  2. bereits erworbener Facharzttitel in Deutschland - Arbeit im Spital oder einer Praxis in der Schweiz
  3. bereits erworbener Facharzttitel in Deutschland - Eröffnung einer eigenen Praxis in der Schweiz
  4. absolviertes Medizinstudium in Deutschland - Approbation durch eidgenössische Prüfung der Humanmedizin in der Schweiz
  5. absolviertes Medizinstudium mit oder ohne Weiterbildung - Arbeit in einem alternativen Bereich (z. B. als Medical Advisor)

Links und Dokumente:

> Infos zum Medizinstudium in der Schweiz
> Infos zur Eidgenössischen Prüfung der Humanmedizin

Jobsuche

Die Jobsuche wird deutlich vereinfacht, wenn der Anerkennungsprozess beim BAG bereits durchlaufen wurde. Dieser dauert etwa einen Monat und schlägt mit Kosten in Höhe von bis zu 1’000 Franken zu Buche.

Die Fachbereiche / Facharzttitel in der Schweiz entsprechen in etwa denen in Deutschland (Chirurgie, Dermatologie, Endokrinologie etc.). Ähnlich, aber nicht vollkommen identisch, sind auch die Hierarchiestufen (z. B. Oberarzt, Chefarzt) im Spital (Krankenhaus / Klinik).

> Facharzttitel Schweiz
> Spital-Hierarchie Schweiz

Jobs finden Interessenten zum einen im Internet auf bekannten Jobplattformen. Zum anderen gibt es die Möglichkeit, sich über Personalvermittlungen an eine passende Einrichtung vermitteln zu lassen.

Vorteil: Eine Personalvermittlung verfügt über exzellente Kontakte zu diversen Einrichtungen und kann Vakanzen einsehen, die so gar nicht öffentlich ausgeschrieben wurden. Bei MedicPersonal vermitteln wir Sie nicht nur an eine passende Klinik oder Praxis, sondern unterstützen Sie auch in den Bereichen Versicherung und Steuern. Zuwanderer beraten wir zudem rund ums Thema Aus-/Einwanderung. 

Weitere wichtige Aspekte für Zuwanderer

Neben den rein fachlichen Fragen werden im Zuge des Umzugs von Deutschland (oder Österreich) in die Schweiz weitere Fragen zum Leben in der Schweiz auftauchen. 

Das Wichtigste:

  1. Schliessen Sie unbedingt eine Krankenversicherung ab. Die deutsche Krankenkasse reicht nicht aus, wenn man dauerhaft in der Schweiz leben und arbeiten möchte. 
  2. Informieren und kümmern Sie sich um die Altersvorsorge in der Schweiz. Genau wie in Deutschland ist eine private Vorsorge wichtig, um den Lebensstandard im Alter zu halten.
  3. Versicherungen wie die Berufshaftpflichtversicherung sind für Mediziner im besonders Masse wichtig. Lassen Sie sich am besten kompetent beraten.
  4. Beachten Sie, dass Sie in den ersten fünf Jahren in der Schweiz eine Quellensteuer zahlen müssen. Die Höhe ist abhängig von ihrem Einkommen sowie dem Kanton.

Hilfreiche Links zu unseren Partnerfirmen und -seiten:

> Infos zum Schweizer Vorsorgesystem
> Infos zum Schweizer Steuersystem
> Auswandern Schweiz: Checkliste
> Quellensteuer Schweiz
> Brutto-Netto-Rechner Schweiz
> Krankenkassenvergleich Schweiz
> Versicherungsberatung
> Vorsorgeberatung

Weiterführende Angebote der SuisseKasse GmbH

Kontakt

Gemeinsam mit meinem Team bin ich persönlich für Sie da. Bewerben Sie sich noch heute oder fordern Sie eine unverbindliche Beratung an. Wir sind von Montag bis Freitag zwischen 08:00 und 17:30 Uhr telefonisch für Sie erreichbar. Wichtig: Wenn Sie sich aus dem Ausland bewerben, sollten Sie bereits einen erfolgreichen Pre-Check zur Anerkennung Ihrer Ausbildung abgeschlossen haben.

kmb

Klara-Marie Beringmeyer
Büro | Kommunikation

☎️ +41 (0) 399 07 00

✉️ info@medicpersonal.ch

Invalid Email
Invalid Number

Telefonische Servicezeiten:

Montag
Dienstag
Mittwoch
Donnerstag
Freitag

Von Quereinstieg bis Führungsqualifikation

Egal, ob Sie ungelernt sind und den Quereinstieg in die Pflege wagen möchten, bereits über einschlägige Berufserfahrung oder gar Führungsqualifikation verfügen: Gemeinsam mit uns finden Sie Ihren Traumjob - und das bei flexibler Zeiteinteilung. Mehr? Geht nicht. Rufen Sie uns an oder bewerben Sie sich direkt über unser Bewerberformular.

Aktuelles aus unserem Magazin

Weiterbildung / Titel praktischer Arzt: Infos für Schweizer und EU-Bürger

Der Titel «praktischer Arzt» ist explizit KEIN Facharzttitel. Dennoch haben Trägerinnen und Träger mehr Rechte als Mediziner ohne diese Weiterbildung....
Zum Beitrag about Weiterbildung / Titel praktischer Arzt: Infos für Schweizer und EU-Bürger

Als Arzt/Ärztin in der Schweiz arbeiten: alle Infos für MedizinerInnen aus Deutschland

Jedes Jahr wandert eine mittlere fünfstellige Anzahl an Menschen in die Schweiz aus. Besonders beliebt ist die Schweiz bei gut...
Zum Beitrag about Als Arzt/Ärztin in der Schweiz arbeiten: alle Infos für MedizinerInnen aus Deutschland

Eidgenössische Prüfung Humanmedizin [Schweiz]: alle Infos für Studierende

Wer als Medizinerin oder Mediziner in einem Schweizer Spital oder einer Praxis praktizieren will, muss zahlreiche Hürden nehmen. Nach dem...
Zum Beitrag about Eidgenössische Prüfung Humanmedizin [Schweiz]: alle Infos für Studierende

Nach dem Medizinstudium: berufliche Möglichkeiten für Mediziner

Das Medizinstudium geniesst weltweit große Anerkennung und Prestige. Doch nicht immer entscheiden sich Absolventen im Anschluss dafür, auch tatsächlich als...
Zum Beitrag about Nach dem Medizinstudium: berufliche Möglichkeiten für Mediziner

Medizinstudium Schweiz: Überblick & Leitfaden

Das Medizinstudium gilt weltweit als anspruchsvoll und bietet gleichzeitig vielfältige berufliche Möglichkeiten bei hohem Prestige. Die Schweiz geniesst aufgrund der...
Zum Beitrag about Medizinstudium Schweiz: Überblick & Leitfaden

Als Pflegekraft in der Schweiz arbeiten

Genau wie in Deutschland werden auch in der Schweiz Pflegekräfte händeringend gesucht. Der Unterschied zur Bundesrepublik: Das Lohnniveau ist in...
Zum Beitrag about Als Pflegekraft in der Schweiz arbeiten

Infos für Bewerber, Vermittlungspartner und Einrichtungen

Sie möchten sich auf eine Stelle bewerben? Dann senden Sie Ihre Bewerbung, bestehend aus:

  • Lebenslauf,
  • Zeugnissen,
  • evtl. Anerkennung und
  • Anschreiben (optional)

Sie sind Vermittlungspartner und möchten uns Bewerbervorschläge machen? Kontaktieren Sie uns telefonisch oder via Mail.

Sie sind eine Einrichtung und möchten eine Stelle melden?
Rufen Sie am besten an oder melden Sie Ihre Vakanz via Mail. Zudem geben wir Ihnen gerne Zugriff auf unsere Bewerberkartei.

+41 (0) 800 450 550
info@medicpersonal.ch

FAQ - Antworten auf häufige Fragen

Grundlegend gilt: Je mehr Infos Sie über sich einreichen, desto besser. Senden Sie uns daher gerne sämtliche relevanten Zeugnisse und natürlich Ihren Lebenslauf. Als Bewerber*in aus dem Ausland (z. B. Deutschland oder Österreich) sollten Sie ausserdem den Nachweis Ihres Pre-Checks oder gar die endgültige Anerkennung Ihrer Ausbildung / Abschlüsse / Diplome übersenden.

Wir können naturgemäss nicht garantieren, dass wir Sie erfolgreich an eine Partnereinrichtung vermitteln können. Letztlich ist die Vermittlung von der Anzahl und Qualität der Bewerberinnen und Bewerber abhängig. Da wir jedoch mit mehreren Einrichtungen kooperieren und Einblick in zahlreiche Vakanzen haben, steigt für Sie die Chance, einen Arbeitsvertrag zu erhalten.

Die Vermittlung ist für Bewerberinnen und Bewerber selbstverständlich kostenfrei. 

Ihr Vorteil bei MedicPersonal: Wir erhalten nahezu täglich neue Ausschreibungen, die Sie so möglicherweise gar nicht online auf bekannten Jobportalen finden. Zudem haben wir durch unsere Kooperation mit medizinischen Einrichtungen in der gesamten Schweiz einen direkten Draht. All das erhöht für Sie die Chance, Ihren Traumjob zu finden. 

Zusätzlich profitieren Sie von unseren Zusatzleistungen im Bereich Versicherungen und Altersvorsorge. Durch die Geschäftstätigkeiten unserer Dachorganisation können wir Ihnen schnell und unbürokratisch weiterhelfen. 

Nein, Sie sind und bleiben auch nach einer Bewerbung über uns vollkommen frei und dürfen sich jederzeit selbst auf jede ausgeschriebene Stelle bewerben.